WAS SAGEN DIE ANDEREN

Elisabetta Foradori
www.elisabettaforadori.com

Ich habe eine Woche mit Alexanders Familie und dem Käser Max verbracht. Dabei konnte ich ihre Leidenschaft und ihren Arbeitsrhythmus- der völlig unterschiedlich zu meinem als Winzern und beginnende Grauviehzüchterin ist, kennenlernen. Ich bin mit einem Gefühl von Respekt und  tiefer Dankbarkeit ins Tal zurückgekehrt, verbunden mit dem Eindruck, dass unsere agrarischen Visionen in sehr vielem ähnlich sind.

Ich habe verstanden, dass die Art Wein und Käse herzustellen in vielem ähnlich sind: der Ausdruck einer gesamten Landschaft in Form der Fermentation. In der Weinwirtschaft erzeugen wir durch rücksichtsvollem Umgang mit Bodenfruchtbarkeit und der Identität der Pflanzen, gesunde Früchte, die wir bei der Weinerzeugung begleiten. Eine Kuh die das Heu und Gras des oberen Vinschgaus frisst und deren natürliches Umfeld respektiert wird, schenkt uns eine charaktervolle Milch. Daraus entsteht Käse der den Geschmack dieser Landschaft wiedergibt. Welch ein Wunder! Welche große Möglichkeit der Interpretation wir haben. Wir können uns wahrlich glücklich schätzen.

 

Heidi Huber-Kamm_K

 

Heidi Huber-Kamm, Huber Technik GmbH & Co.KG,  Geschäftsführerin

www.huber-technik.de

 

 

PhilipAckerman_K

Philip Ackerman-Leist,

Professor at Green Mountain College in Poultney, Vermont  USA

 

JörgJörg Trafoier, Restaurant Kuppelrain, Kastebell

www.kuppelrain.com

 

 

 

 

manuel

Manuel Reheis, Restaurant Broeding, München

www.broeding.de

 

 

 

richard

Richard Fuchs – Restaurant cotto crudo im Hotel Vier Jahreszeiten, Prag

www.fourseasons.com